Silent Radio:

Das kleine große Rockkonzert im Bündheimer Schloß

Kulturklub Bad Harzburg präsentierte zum fünften Mal die beliebte Band Silent Radio - Schon früh "ausverkauftes Haus"

Am Freitagabend rockten Silent Radio aus Braunschweig das Bündheimer Schloß. Die Karten waren Wochen vorher bereits ausverkauft, Fans reisten gar aus Hamburg an, die Stimmung war ausgelassen, ein Fest. Es war alles genau wie bei einem großen Rockkonzert in einer großen Halle, nur hier in klein, dem Format des Bündheimer Schlosses absolut angepasst. Das hatte Charme. Ein Großevent en miniatur, das richtig Freude machte.

Zum fünften Mal spielten Silent Radio in Bad Harzburg. Für den Kulturklub hat sich die Veranstaltung mit der Band zu einem sicheren Coup entwickelt. Qualität spricht sich herum: "Kennste Silent Radio? Die sind Klasse, die musst du dir nächstes Jahr mal anhören!" Viele folgten solchem Rat, und sind seither immer wieder gekommen.

Vor fünf Jahren gaben Sänger Louie und der Mann an der Elektro-Geige, Reiner Tacke als Duo ihr Debüt im Schloss - mit gecoverten Songs aus der Popgeschichte. Den kühlen Eurythmics-, und Depeche-Mode-Synthesizer-Balladen der achtziger Jahre verliehen sie die Wärme von Kerzenlicht und Akustik-Gitarre. Louies variantenreicher, volltönender Gesang und die Stimme der Geige ergänzen sich in perfektem Timing und begeisterten die Zuhörer von der ersten Minute an.

Diesen Freitag kamen Silent Radio, wie auch schon im Vorjahr in voller Besetzung ins Schloss: Schlagzeuger Lars Plogschties, Bassist Jens Müller und Claus Hartisch mit E-Gitarre schufen einen unverwechselbaren, kraftvollen Sound um die ganz eigentümlichen und einnehmenden Interpretationen von Louie und Reiner Tacke. Das Publikum tanzte, klatschte und sang mit: Rihannas "Umbrella", Linkin Parks "Shadow oft he Day", Depeche Modes "Enjoy the Silence", Christina Aguileras "Genie in a Bottle", Billy Idols "Rebel Yell" sorgten für helle Begeisterung.

Unter den Zuhörern fand sich auch manch einer, der selbst Musik macht und zu schätzen wusste, was da auf der Bühne passierte: "Wie sie die Songs verändern und etwas Eigenes daraus machen, da sind sie ganz groß!" Die Anerkennung war einhellig. Wunderkerzen wurden angezündet, Refrains lautstark zur Bühne hin gesungen, Zugaben erjubelt. Louie, charismatischer Mittelpunkt der Band, dankte dem Publikum von Herzen sowie auch den Gastgebern: "Einen großen Applaus für den Kulturklub Bad Harzburg!" Den gab es auch prompt und verdientermaßen.

Fans und Musiker trafen sich nach dem Konzert am Merchandising-Stand zum Plausch, beiderseits verschwitzt und rundum zufrieden.

Silent Radio ; Foto: Anke Reimann

Garanten für stimmungsvolle Konzerte:Die Band "Silent Radio" hat auch in Bad Harzburg bereits eine feste Fangemeinde.

Foto und Artikel: Anke Reimann, Goslarsche Zeitung von Di., 23.02.2010

zurück zur Übersicht

Startseite  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum
© 2010, Kulturklub Bad Harzburg